NimmBus: Sonderversion für Leitstellen (DOS)

NimmBus-Leitstellenversion (für DOS)

Dieser Artikel beschreibt eine NimmBus-Sonderversion des alten DOS-Programms, das von uns offiziell nicht mehr unterstützt wird. Inzwischen wird es auch von keinem Verkehrsunternehmen mehr verwendet, sondern wurde durch das neuere Windows-Programm ersetzt. Das DOS-Programm hat jedoch den Vorteil, dass Fahrpläne und Umlaufdaten manuell eingegeben werden können, so dass der eine oder andere interessierte Privatanwender seinen Spaß damit haben könnte. Wir möchten es Ihnen deshalb weiterhin an dieser Stelle vorstellen. Um DOS-Programme ab Windows 7 ausführen zu können benötigen Sie eine DOS-Emulation, z. B. DOSBox. Damit läuft NimmBus mindestens bis Windows 10, 64 Bit, einwandfrei.

Für den Einsatz von NimmBus in Busleitstellen gibt es erweiterte Programmversionen. Diese Sonderversionen ermöglichen die Eingabe von betriebsinternen Daten direkt in den Fahrplan. Für jede Fahrt können Plannnummer, Kursnummer, Wagentyp, Ankunft an der Anfangshaltestelle, Wendezeit an der Endhaltestelle, Abfahrtszeit auf der Folgefahrt, Linie und Anfangshaltestelle der Folgefahrt sowie die Aussetzzeit bzw. eine Ablösezeit eingetragen werden. Ein Fahrplanausschnitt sieht dann zum Beispiel so aus:

Der Fahrplaneditor in der Sonderversion Altona

Ausgestattet mit diesen Daten ist das Programm eine wichtige Hilfe für die Disponenten in der Leitstelle. Folgende Übersichten und Listen zeigt das Programm auf Tastendruck an:

  • In der Haltestellenübersicht sind alle Fahrzeuge (Kurse) aufgeführt, die zu einer eingegebenen Uhrzeit an einer bestimmten Haltestelle stehen. So kann der Disponent auf einen Blick sehen, welche Fahrzeuge zum Beispiel für Ersatzfahrten bereitstehen. Außerdem kann er bei der Anschlussherstellung sofort sehen, welchen Kurs er per Funk zum Warten auffordern muss.
  • Eine Aussetzerliste zeigt alle Fahrzeuge an, die in der nächsten Zeit aussetzen, d. h. nach Ankunft an der Endhaltestelle leer zum Betriebshof fahren. Auch diese Fahrzeuge stehen eventuell für Ersatzfahrten zur Verfügung.
  • Eine Ablöserliste gibt einen schnellen Überblick, wo und wann ein Fahrer durch einen anderen abgelöst wird.
  • Im Kursablauf werden alle Fahrten aufgelistet, die ein Kurs (noch) zu leisten hat.
NimmBus zeigt nach der Eingabe einer Kurs- oder Plannummer den Sollstandort des Fahrzeugs direkt im Fahrplan an. Mit Hilfe einer Fahrernamendatei und einer täglich zu aktualisierenden Planzuordnungsdatei kann auch nach Wagen- oder Fahrernummern gesucht werden. Andersherum werden zu einer beliebigen Fahrt die Wagennummer und der Name des Fahrers ausgegeben. Wagentausch und Fahrerwechsel sind bei Bedarf leicht durchzuführen.

Haltestellenübersicht

Außerdem leisten natürlich auch die "normalen" NimmBus-Funktionen wertvolle Dienste. So können zum Beispiel mit Hilfe des Straßenverzeichnisses Anfragen von Fahrgästen, die der Busfahrer über Funk weitergibt, wesentlich schneller beantwortet werden als mit dem herkömmlichen Stadtplan.

Weitere Informationen und die Preise erfahren Sie beim Herausgeber. Beachten Sie, dass sich diese Seite auf das alte DOS-Programm bezieht, dass offiziell nicht mehr unterstützt wird. Für professionelle Anwendungen existieren auch Sonderversionen des Windows-Programms.

Startseite Nach Oben

© 2017 · Ingo Lange · · Impressum