NimmBus: HVV-Ausweitung nach Norden (Ergänzungskarten)

Ergänzungskarten

Seite vom Juni 2004, Teile können inzwischen veraltet sein!

Wie vorher brauchen Inhaber einer Zeitkarte (z. B. Wochen-, Monats- oder Abo-Karte) nicht den vollen Fahrpreis zu bezahlen, wenn Sie außerhalb des örtlichen Geltungsbereichs ihrer Karte fahren wollen. Während im alten Tarif jedoch pro Fahrt ein Einheitspreis zu zahlen war, gibt es die Ergänzungkarten jetzt in drei Stufen plus eine Ergänzungskarte für Kinder für das Gesamtnetz:

Der Preisbereich der Ergänzungskarte richtet sich also nach dem Teil der Fahrt, der von der Zeitkarte nicht abgedeckt wird. Gilt die Zeitkarte z. B. im Großbereich Hamburg (Ringe AB), wird für eine Fahrt nach Ring E eine Ergänzungskarte für 3 Ringe (CDE) benötigt. Gilt die Zeitkarte nur für einige Tarifzonen mitten in Hamburg ohne Kontakt zur Grenze des Großbereichs, erhöht sich der zu ergänzende Bereich um Ring B oder sogar auch noch um Ring A (z. B. bei einer 3-Zonen-Karte im Süderelberaum).

Bei der Ermittlung des Preisbereichs für die Ergänzungskarte stößt man jedoch relativ schnell auf ein grundsätzliches Problem: Er lässt sich nämlich anhand der Informationen am Automaten nicht einwandfrei ermitteln!

Für Einzel- und Tageskarten kann der Preisbereich („von hier zum Ziel“) aus der Tabelle „Fahrtziele und Preisbereiche“ abgelesen werden, die neben dem Automaten hängt und auf der alle Ziele im HVV aufgeführt sind. Dahinter steht dann jeweils der Preisbereich (0 bis 6).

Für eine Ergänzungskarte benötigt man jedoch eine Information, wie viele Ringe von dort, wo die Zeitkarte endet, bis zum Ziel noch fehlen. Da es bei Zeitkarten eine Vielzahl von Tarifzonen-Varianten gibt, ist diese Information individuell verschieden und kann nicht pauschal angegeben werden.

Zumindest einen groben Anhaltspunkt, insbesondere für Fahrten im Schnellbahn- und Regionalverkehr, gibt die auf jeder Automateninformation enthaltene Übersicht Tarifringe. Hier sind die fünf Ringe, die Bahnstrecken sowie jeweils die Grenzhaltestellen zwischen den Ringen eingezeichnet (entweder die Haltestelle direkt auf der Grenze oder die letzte Haltestelle im einen und die erste Haltestelle im anderen Ring).

Für genauere Informationen hängt in der Schalterhalle meist noch ein Tarifplan, in dem auch alle Tarifzonen eingezeichnet sind.

Tipp:Vermeiden Sie bei der Wahl einer Ergänzungskarte folgende Fehler:

  • Verwenden Sie nicht den für Ihr Ziel in der Tabelle „Fahrtziele und Preisbereiche“ angegebenen Preisbereich für die Ergänzungskarte! Sie bezahlen sonst womöglich zuviel.
    Beispiel: Sie haben eine Monatskarte für den Großbereich Hamburg (Ringe AB) und wollen von Hauptbahnhof nach Bad Oldesloe. Der Preisbereich für Einzel- und Tageskarten wäre 5 (4 Ringe). Sie benötigen aber nur eine Ergänzung für die beiden Ringe C und D, also Preisbereich 3 bzw. Taste E3.
  • Verwenden Sie auch nicht den Preisbereich, der für Einzel- und Tageskarten von der letzten Haltestelle innerhalb des Geltungsbereichs Ihrer Zeitkarte bis zum Ziel gilt (diesen könnten Sie dort in der Tabelle „Fahrtziele und Preisbereiche“ finden). Auch dann bezahlen Sie vielleicht zu viel.
    Beispiel: Dieselbe Karte und dieselbe Fahrt wie oben. Bis Ahrensburg gilt Ihre Zeitkarte. Von Ahrensburg bis Bad Oldesloe gilt für Einzel- und Tageskarten Preisbereich 4 (3 Ringe). Sie benötigen aber, wie gesagt, nur 2 Ringe auf der Ergänzungskarte.

      Vorige SeiteNächste Seite  

Startseite Nach Oben

© 2017 · Ingo Lange · · Impressum