NimmBus: Neues zum Fahrplan 2015

Das ist neu zum Fahrplan 2015

Hier finden Sie die wichtigsten Neuerungen im HVV zum Jahresfahrplan 2015, der am 14. Dezember 2014 inkraft tritt. Fahrplanänderungen während der Fahrplanperiode finden Sie auf der Seite Nachträgliche Änderungen. Wo Sie die neue NimmBus-Ausgabe bekommen, erfahren Sie hier.

Linie U1
Der durchgehende Nachtverkehr an Wochenenden wird von Volksdorf nach Ohlstedt verlängert. Der Zweig nach Großhansdorf bleibt unverändert.

Sonnabends wird der 5-Minuten-Takt zwischen Ohlsdorf und Wandsbek Markt um 90 Minuten bis nach 20 Uhr verlängert.


Linie U2
Der durchgehende Nachtverkehr an Wochenenden wird von Niendorf Markt nach Niendorf Nord verlängert. Die U2 fährt in diesen Nächten somit auf der gesamten Strecke.


Linie S3
Der morgendliche 20-Minuten-Takt ab Stade wird um 1 Stunde bis 9.35 Uhr verlängert.


R-Bahn
Die Züge des Regionalverkehrs in Norddeutschland werden länderübergeifend einheitlich nach einem neuen Linienschema benannt. Die Linien in Schleswig-Holstein und Niedersachsen erhalten erstmals Liniennummern, die bisherigen Liniennummern im HVV (R10, R20 usw.) werden durch neue ersetzt. Die Linien in Mecklenburg-Vorpommern bleiben erhalten. Es werden generell die Zuggattungen Regionalbahn (RB) und Regionalexpress (RE) unterschieden, unabhängig vom Betreiber. RB-Züge halten überall, RE-Züge nur an den wichtigsten Haltestellen. Die neuen Liniennummern sollen auch auf den Bahnsteigen und an den Zügen kommuniziert werden. Die folgende Übersicht zeigt für den Bereich des HVV die alten und die neuen Nummern sowie evtl. weitere Änderungen auf den Strecken.

Unser neuer Netzplan für den Regionalverkehr (PDF) zeigt sämtliche Linien in Schleswig-Holstein, Hamburg, Nordniedersachsen, Bremen und Westmecklenburg (Änderungen bis Dezember vorbehalten, Anregungen erwünscht).


Linie R10 Linie RE8 Linie RE80 Linie RB81
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Lübeck fahren künftig unter den Linienbezeichnungen RE8 (hält nur in Bad Oldesloe und Reinfeld), RE80 (hält zusätzlich in Ahrensburg) und RB81 (bis Bad Oldesloe, hält überall).

Auf den Linien RE8, RE80 und RB81 entfällt im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Stadtbusnetzes die Zahlgrenze Ahrensburg. Auswirkungen auf die Fahrpreise hat diese Maßnahme bei der Bahn nicht.


Linie R11 Linie RB82
Die Züge auf der Strecke Bad Oldesloe–Neumünster fahren künftig unter der Linienbezeichnung RB82.


Linie R21 Linie RE83
Die Züge auf der Strecke (Kiel–) Lübeck–Lüneburg fahren künftig unter der Linienbezeichnung RE83.


Linie R20 Linie RE1 Linie RB11
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Büchen fahren künftig unter der Linienbezeichnung RE1 (ohne Halt in Friedrichsruh). Die Züge auf der Strecke Aumühle–Büchen fahren künftig unter der Linienbezeichnung RB11 (mit Halt in Friedrichsruh).


Linie R30 Linie RE3 Linie RB31
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Uelzen fahren künftig unter den Linienbezeichnungen RE3 (hält nur in Winsen und ab Lüneburg überall) und RB31 (hält überall).


Linie R31 Linie RB32
Die Wendlandbahn fährt künftig unter der Linienbezeichnung RB32. Der HVV-Tarif wird auf die gesamte Strecke ausgeweitet. Hierzu werden zwei neue Tarifzonen 957 und 967 eingerichtet. Für Schüler wird eine Kreiskarte für den Landkreis Lüchow-Dannenberg (DAN) angeboten. Außerdem geht der Betrieb von der Deutschen Bahn AG zur erixx GmbH über.

Über die Zukunft des Haltepunkts Neetzendorf sind uns noch keine näheren Informationen bekannt.


Linie R40 Linie RE4 Linie RB41
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Bremen fahren künftig unter den Linienbezeichnungen RE4 (hält nur in Buchholz, Tostedt und Rotenburg) und RB41 (hält überall).


Linie R41 Linie RB38
Die Züge auf der Strecke Buchholz–Soltau fahren künftig unter der Linienbezeichnung RB38.


Linie R50 Linie RE5
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Cuxhaven fahren künftig unter der Linienbezeichnung RE5 (hält nur Buxtehude, Horneburg und ab Stade überall).


Linie R51 Linie RB33
Die Züge auf der Strecke Buxtehude–Bremerhaven (–Cuxhaven) fahren künftig unter der Linienbezeichnung RB33.


Linie R60 Linie RE6 Linie RB61 Linie RB71
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Itzehoe (–Westerland) fahren künftig unter den Linienbezeichnungen RE6 (hält nur in Elmshorn), RB61 (hält überall) und RB71 (hält überall, Zugteilung in Elmshorn, anderer Teil nach Wrist). Der Betrieb der Linien RB61 und RB71 geht von der Deutschen Bahn AG zur NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft über.


Linie R70 Linie RE7 Linie RE70 Linie RB71
Die Züge auf der Strecke Hamburg–Neumünster (–Flensburg/Kiel) fahren künftig unter den Linienbezeichnungen RE7 (nach Flensburg, hält nur in Elmshorn), RE70 (nach Kiel, hält nur Elmshorn, Wrist und Brokstedt) und RB71 (bis Wrist, hält überall, Zugteilung in Elmshorn, anderer Teil nach Itzehoe). Die Kieler Züge halten nicht mehr in Pinneberg. Der Betrieb der Linie RB71 geht von der Deutschen Bahn AG zur NBE nordbahn Eisenbahngesellschaft über.


Linie M1 bis Linie M27 Linie 1 bis Linie 27

Alle MetroBus-Linien erhalten ein M vor der bisherigen Liniennummer. Als Liniensymbol wird die normale rote Raute verwendet. Es entfällt zudem der Hinweis „MetroBus“ an den Zielanzeigen der Busse.


Linie M3 Linie 120 Linie 124 Linie 130 Linie 602
Die Haltestelle Ausschläger Allee im Bereich der Lkw-Sperre wird in Rothenburgstraße umbenannt. Zwischen dieser Haltestelle und S-Tiefstack wird eine neue Haltestelle Ausschläger Allee (Kfz-Verwahrstelle) eingerichtet.


Linie M4 Linie 109
Die Linien M4 und 109 tauschen am Hauptbahnhof ihre Endpunkte. Die Linie M4 endet künftig an der Haltestelle Steintordamm, die Linie 109 am ZOB in der Adenauerallee. Hintergrund ist, dass die Linie 109 zu einer „Innovationslinie“ werden soll und dafür einen besonderen, neu hergerichteten und mit besonderer Technik ausgestatteten Überliegeplatz hinter dem jetzigen ZOB benötigt.

Die Linie 109 wird sonntags tagsüber vom Rathausmarkt bis Hauptbahnhof/ZOB verlängert.


Linie M14
Die vereinzelten Verstärkerfahrten zwischen Strucksbarg und Gellersenweg entfallen.


Linie M15
Die Linie M15 erhält ab Agathe-Lasch-Weg einen Abzweig nach S-Othmarschen. Dieser wird montags bis freitags und sonnabends zu den Ladenöffnungszeiten bedient. Auf dem Linieweg wird die Haltestelle Emkendorfstraße bedient, auf dem Rückweg auch Reventlowstraße.


Linie M23 Linie 123
Die Linie M23 wird wegen Sperrung der U-Bahn-Brücke Öjendorfer Weg für etwa zehn Monate über den Schiffbeker Weg verschwenkt. Die ersatzweise Bedienung der Haltestelle Öjendorfer Weg erfolgt über eine von U-Billstedt im Ringverkehr über Schiffbeker Höhe, Öjendorfer Weg, Gothaer Weg (neu) und Reclamstraße fahrende Linie 123.


Linie M26
Die Linie M26 wird über den Eichenlohweg und die westliche Gründgensstraße verschwenkt. Zwischen den Haltestellen Eichenlohweg und Alfred-Mahlau-Weg werden zusätzlich die Haltestellen Gründgensstraße(West) und Fritz-Flinte-Ring bedient.


Linie E69
Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/Hamburger Straße wird aufgehoben.


Linie 220
In Moorfleet wird eine neue Haltestelle Hein-Baxmann-Stieg eingerichtet.


Linie 124
Die Zwischenfahrten zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Oortkatenweg werden, zunächst versuchsweise, über den Moorfleeter Deich auf dem Weg der Linie 220 geführt, um den Bewohnern in diesem Bereich neben dem Schülerverkehr ein grundsätzliches Verkehrsangebot zu bieten. Dazu wird eine neue Haltestelle Hein-Baxmann-Stieg eingerichtet. Außerdem bekommen einige bisher nur in einer Richtung vorhandenen Haltestellen entsprechende Masten auch Richtung Oortkatenweg. Die Andreas-Meyer-Straße wird auf diesen Fahrten nicht mehr bedient.


Linie 330
Zur Anbindung des geplanten Flüchtlingsheims an der Berzeliusstraße wird die Haltestelle Rote Brücke aus der Straße Billbrookdeich in die Straße Rote Brücke nahe der Einmündung Liebigstraße verlegt. Die Haltestelle Unterer Landweg (Nord) Richtung U-Billstedt wird in die Liebigstraße verlegt. Der Bus fährt entsprechend in beiden Richtungen eine geänderte Strecke.


Linie 432 Linie 233 Linie 433 Linie 333
Im Zusammenhang mit der Neuordnung des Busverkehrs auf der Achse Billstedt–Trittau wird der Abschnitt U-Billstedt–U-Steinfurther Allee der Buslinie 233 als Linie 432 neu eingerichtet. Die neue Linie verläuft von U-Billstedt kommend über den Öjendorfer Weg, Archenholzstraße, Mattkamp, Glinder Straße, Reinskamp, Merkenstraße, Steinbeker Markstraße, Oststeinbeker Weg und Morsumer Weg nach U-Steinfurther Allee. Dazu werden einige neue Haltestellen eingerichtet: Archenholzstraße (Ost), Mattkamp, Salomon-Petri-Ring und Öjendorfer Höhe. Die Haltestellen Knivsberg und Keitumer Weg werden wegen zu geringer Nachfrage nicht mehr bedient.

Der verbleibende Ast Mümmelmannsberg–Oststeinbek der Linie 233 wird auf dem Weg der bisherigen Linie 333 bis Neuschönningstedt verlängert.

Zusätzlich wird eine neue Linie 433 eingerichtet auf dem Abschnitt U-Steinfurther Allee–Neuschönningstedt der bisherigen Linie 333.


Linie 133 Linie 11 Linie 333
Auf der Achse Billstedt–Trittau werden die Linien 11 (U-Billstedt–Neuschönningstedt) und 333 (Abschnitt Neuschönningstedt–Trittau) zu einer neuen Linie 133 zusammengefasst.


Linie 235
Es wird eine neue Unterlinie für verkürzte Fahrten von S-Nettelnburg bis zur Haltestelle Wentorf,Am Grotensahl eingerichtet. Teilweise werden bisher Am Petersilienberg endende Fahrten hierher zurückgenommen. Der bis S-Reinbek durchgehende Betrieb wird abends bis nach 23 Uhr verlängert.


Linie 139 Linie 339
Die Fahrten zum Spakenberg werden aus der Linie 139 herausgenommen und in die Linie 339 integriert.


Linie 439
Das Fahrtenangebot zwischen Geesthacht,ZOB und Heuweg wird montags bis freitags tagsüber auf einen 30-Minuten-Takt verdoppelt. Abends wird der Betrieb um 1 bis 2 Stunden verlängert.


Linie 240 Linie 250 Linie 641
Im Zusammenhang mit einer Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Neugrabener Bahnhofstraße wird die Haltestelle Neugrabener Markt in Fahrtrichtung Norden auf Höhe des Süderelbeweges verlegt. Dadurch vergrößert sich der Abstand zu den nächsten Haltestellen in Richtung Waldfrieden bzw. Fischbeker Heideweg. Um hier weiterhin möglichst kurze Wege bis zur nächstgelegenen Haltestelle anbieten zu können, werden folgende Haltestellen neu eingerichtet: Auf den Linien 240 und 641 die Haltestelle Distelacker im Petershof und auf der Linie 250 die Haltestelle Bergheide in der Neugrabener Bahnhofstraße.


Linie 141
Auf der Linie 141 wird die Zahlgrenze an der Haltestelle Radickestraße nach An der Eiche verschoben, um Preisgleichheit mit der veränderten Linie 241 für die Haltestelle Küstersweg herzustellen. Dadurch werden Fahrten von An der Eiche und Küstersweg nach Bf. Harburg entsprechend günstiger (Kurzstrecke statt Nahbereich).


Linie 241
Um das hohe Fahrgastaufkommen an den Haltestellen Radickestraße und Küstersweg besser bedienen zu können, wird die Linie 241 kleinräumig verändert. Richtung Vorderkamp werden die Haltestellen Höpenstraße, Radickestraße (neuer Haltepunkt vor dem Knoten Radickestraße/Vogteistraße), Küstersweg, Achterkamp (neue Haltestelle in der Kanzlerstraße) und Vorderkamp angefahren. Die heutige Haltestelle Kanzlerstraße wird in dieser Richtung nicht mehr bedient. Richtung Bf. Harburg ist die Haltestellenfolge Vorderkamp, Kanzlerstraße (neue Haltestelle im Vorderkamp), Küstersweg und Radickestraße.


Linie 143
Die Linie 143 wird auf Gelenkbusse umgestellt und fährt künftig nur auf dem verkehrsstärksten Abschnitt Strucksbarg–Gewerbegebiet Beckedorf. Die beiden Enden der bisherigen Linie 143 werden von einer neuen Linie 543 übernommen (siehe dort).


Linie 343
Auf Wunsch der Gemeinde Seevetal wird die Buslinie 343 mit einigen Fahrten von Maschen nach Meckelfeld verlängert. Die Fahrten zweigen hinter der Haltestelle Milchberg ab und fahren über Alte Bahnhofstraße, Seevetalstraße und Appenstedter Weg zum neuen Endpunkt Meckelfeld,Schulzentrum.


Linie 443
Aufgrund der hohen Nachfrage im Bereich Winsener Straße und Eißendorfer Straße wird die Linie 443 auf Gelenkbusse umgestellt. Außerdem wird wegen der steigenden Fahrgastzahlen am Neubaugebiet Auf der Jahnhöhe das Angebot dort ausgeweitet, indem die Linie 443 vom bisherigen Endpunkt Vahrenwinkelweg zur reaktivierten Endhaltestelle Majestätische Aussicht verschwenkt wird. Die Bedienung des Vahrenwinkelwegs übernimmt die neue Linie 543 (siehe dort).


Linie 543
Die neue Linie 543 übernimmt diverse Aufgaben der auf Gelenkbusse umgestellten Linien 143 und 443, da die Gelenkbusse zum einen auf einigen Abschnitten eine Überkapazität darstellen würden und zum anderen nicht alle Straßen befahren können. Dies betrifft die Abschnitte Strucksbarg–Nachtigallenweg der Linie 143, den Abschnitt Beckedorf–Emmelndorf der Linie 143 sowie den bisher von der Linie 443 bedienten Endpunkt Vahrenwinkelweg. Die neue Linie 543 fährt zwischen von Nachtigallenweg über Bf. Harburg nach Emmelndorf.


Linie 245 Linie 249
Um die Busanlage am Harburger Bahnhof zu entlasten, werden die beiden bisher dort beginnenden und endenden Linien 245 und 249 zu einer durchgehenden Linie 245 verknüpft.


Linie 348
Die Linie 348 wird auf den Linienabschnitt Bf. Hittfeld–Horst,Grundschule beschränkt. Es gibt keinen Betrieb mehr an Wochenenden. Der Abschnitt Horst–Holtorfsloh wird künftig nur noch von den Linien 248 und 448 bedient.


Linie 351
Der Abendverkehr wird von Kleinbussen auf normale Linienbusse umgestellt. Damit entfällt die Haustürbedienung. Auch die Haltestelle Weidendamm kann dann nicht mehr angefahren werden.


Linie 152
Die Haltestelle Kraftwerk Neuhof entfällt.


Linie 261 Linie 461 Linie 161
Da das Wohnheim am Mattkamp künftig über die veränderte Linie 233 angebunden wird, kann der Abschnitt der Linie 161 vom Friedhof Öjendorf bis U-Steinfurther Allee entfallen. Aus diesem Grunde wird das Angebot auf den Linien 161 und 261 umgestaltet. Der Abschnitt U-S-Berliner Tor–U-Horner Rennbahn der Linie 161 geht auf die Linie 261 über (wie bis vor 10 Jahren). Zwischen Berliner Tor und Horner Rennbahn werden abends keine Kleinbusse mehr eingesetzt, sondern normale Linienbusse. Die Anbindung des Friedhofs erfolgt künftig über eine neue Linie 461, die von U-Horner Rennbahn auf dem bisherigen Weg der Line 161 zum Haupteingang fährt, auf dem Friedhof in einem Ring geführt wird und dann nach U-Horner Rennbahn zurückkehrt.


Linie 169
Die Linie 169 wird wieder zu einer Ringlinie durch das Gewerbegebiet Nord ohne Bedienung von Bf. Gartenholz. Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/Hamburger Straße wird aufgehoben.


Linie 269
Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/Hamburger Straße wird aufgehoben.


Linie 469
Zur Anbindung von Bf. Gartenholz wird in den Hauptverkehrszeiten eine neue Linie 469 eingerichtet, die zwischen Bf. Gartenholz und Beimoorweg und von dort ohne Halt bis U-Ahrensburg West fährt.


Linie 569
Die Linie 569 wird zu einer Zwei-Richtungs-Linie mit Verlängerung bis zur neuen Endhaltestelle Auestieg umgewandelt. Voraussichtlich im 2. Halbjahr 2015 kommen zwei neue Haltestellen Vogteiweg und Am Obsthain hinzu. Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/An der Reitbahn/Rathaus/Klaus-Groth-Straße wird aufgehoben.


Linie 769
Die Linie 769 bekommt in Gartenholz eine geänderte Linienführung als Zwei-Richtungs-Linie zur neuen Endhaltestelle Auestieg. Die Fahrten von Gartenholz zu den Schulen werden von der Fritz-Reuter-Straße in die Klaus-Groth-Straße verschwenkt. Die Zahlgrenzen Hamburger Straße/Rathaus sowie die freie Zahlgrenze zwischen der bisher bedienten Haltestelle Fritz-Reuter-Straße und Am Alten Markt werden aufgehoben.


Linie 374 Linie 8112
Die Linie 8112 wird in 374 umbenannt. Die in Timmerhorn,Parkring beginnenden Fahrten werden nach S-Poppenbüttel verlängert.


Linie 474
Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/An der Reitbahn/Rathaus/Klaus-Groth-Straße wird aufgehoben.


Linie 476
In Ahrensburg wird zwischen Pellwormstieg und Hallenbad über Bf. Ahrensburg eine neue Buslinie 476 eingerichtet, die montags bis sonnabends verkehrt.


Linie 576
Die Linie 576 wird von U-Ahrensburg West kommend ab Selma-Lagerlöf-Schule über den Wulfsdorfer Weg und die Bahnhofstraße zunächst nach Bf. Ahrensburg geführt und dann weiter bis zur Siedlung Steinkamp, dort mit Schleifenfahrt. Die damit entfallenden Haltestellen im Reeshoop werden von der Linie 474 und der neuen Linie 476 bedient. Die Zahlgrenze Klaus-Groth-Straße/Rathaus/An der Reitbahn/Bf. Ahrensburg wird aufgehoben.


Linie 494 Linie 796
Wegen der Sperrung des Bahnübergangs Friedrichsgaber Weg und der Eröffnung der Verlängerung der Oadby-and-Wingston-Straße kann die Linie 494 die Haltestelle Friedrichsgabe,Friedhof nicht mehr anfahren. Es wird stattdessen die bisherige Schulbushaltestelle Syltkuhlen bedient. Aus demselben Grund wird bei der Linie 796 die Reihenfolge der Haltestelle Syltkuhlen und Friedrichsgaber Weg getauscht.


Linie 4400
Die Linie 4400 wird von Barum nach Bütlingen zurückgenommen.


Linie 5001
Die Linie 5001 wird im Stadtverkehr Lüneburg nicht mehr über Kefersteinstraße (Uni) sondern über An der Roten Bleiche (Universität) geführt.


Linie 5101 Linie 5300
Die neu eingeführte Schüler-Kreiskarte Lüchow-Dannenberg gilt auch in Neu Darchau.


Linie 6533 Linie 6534 Linie 6535
Die bisher sehr unübersichtliche Linie 6533 wird in drei Linien aufgeteilt: Die neue Linie 6533 verkehrt zwischen Bf. Elmshorn und Itzehoe. Die bisherigen Schulfahrten über Horst nach Itzehoe werden von den neuen Linien 6534 und 6535 übernommen.


Linie 6551
Die Linie 6551 verkehrt mit Ausweitung des Angebotes auf direktem Weg von A-Bad Bramstedt nach Wrist. Die Bedienung der Gemeinde Hagen entfällt und wird von der Linie 7503 übernommen.


Linie 6667
Die Linie 6667 wird in beiden Richtungen in Uetersen über die Seminarstraße geführt.


Linie 7500
Die Linie 7500 von Wiemersdorf nach Hamburg Hbf/ZOB wird eingestellt.


Linie 6520 Linie 7620
Die Linie 7620 wird zwischen A-Bad Bramstedt und Wrist eingestellt. Auf diesem Abschnitt wird das Angebot der Linie 6551 erheblich ausgeweitet. Der verbleibende, den HVV-Bereich nicht berührende Abschnitt zwischen Wrist und Itzehoe besteht unter der neuen Liniennummer 6520 fort.


Linie 8110
Die Zahlgrenze Klaus-Groth-Straße/Rathaus/Hamburger Straße/Bf. Ahrensburg wird aufgehoben.


Linie 8112
Eine neue Linie 8112 wird im Schulverkehr zwischen U-Hoisbüttel und den Bargteheider Schulen eingerichtet. Dieser Linienweg wurde bisher als Unterlinie der Linie 8113 bedient. Die Fahrten des Regelbetriebes zwischen S-Poppenbüttel und Bargteheide werden künftig unter Linienbezeichnung 374 geleistet.


Linie 8113
Die Linie 8113 bedient künftig mit allen Fahrten den Ortsteil Klein Hansdorf. Die bisher geleisteten Fahrten ohne Bedienung von Klein Hansdorf werden künftig von der Linie 8112 geleistet. Darüber hinaus ändert sich in Bargteheide die Bedienung einzelner Haltestellen.


Linie 8131
Die Linie 8131 bedient zusätzlich die Haltestelle Mönkhagen,An der Bundesstraße. Dadurch kann die Haltestelle Mönkhagen,Dorfstraße nicht mehr angefahren werden. Der Abschnitt von Poggenpohl,B75 nach Hansfelde entfällt. Die Fahrt über Rehhorst und Voßkaten bis Bf. Reinfeld wird nach Voßkaten,Teicher Weg zurückgenommen. Die Fahrten von Bf. Reinfeld über Heidekamp nach Eckhorst werden bis Mönkhagen,Siedlung II verkürzt. Bf. Reinfeld wird nicht mehr bedient, alle Fahrten beginnen und enden an den entsprechenden Schulen.


Linie 8133
Die Linie 8133 wird von einer Ringlinie in eine Linie mit zwei Richtungen von Steinfeld über Barnitz zu den Reinfelder Schulen umgewandelt. Dabei werden die Haltestellen Matthias-Claudius-Straße, Segeberger Straße, Eichenweg, Pommernweg, Bolande, Reinfelder Heckkaten und Bf. Reinfeld nicht mehr bedient. Zusätzlich wird die Haltestelle Steinfelderhude (Ost) bedient.


Linie 8134
Die Fahrten von Reinfeld über Groß Barnitz nach Westerau und zurück entfallen. Die Haltestellen Reinfeld,Innsbrucker Straße (vormals Polizei) und Reinfeld,Schützenstraße (vormals Schützenplatz) werden mitbedient. Bf. Reinfeld wird nicht mehr bedient.


Linie 8134
Die Fahrten morgens von Bf. Reinfeld nach Zarpen enden bereits an Voßkaten,Teicher Weg. Die Fahrten mittags von Zarpen über Voßkaten, Ratzbek und Fliegenfelde werden zwischen Voßkaten und Ratzbek nicht mehr über Reinfeld, sondern an Zarpen vorbei geführt. Daher erfolgt erst die Bedienung von Fliegenfelde und dann von Ratzbek,Dorfstraße.


Linie 8501 Linie 8502
Die Linien 8501 und 8502 werden zu einer gemeinsamen Linie 8501 zusammengelegt.


Linie 8514 Linie 8515 Linie 8514 Linie 8515
Die Linien 8514 und 8515 werden in Anruf-Sammel-Taxis umgewandelt. Eine Fahrt kostet 2,80 Euro, für Kinder und Inhaber von HVV-Zeitkarten 2,20 Euro.


Linie 8800 Linie 8890
Die Linie 8800 wird in Bergedorf über die Vierlander Straße geführt und hält zusätzlich an der gleichnamigen Haltestelle sowie Am Bergedorfer Hafen. In Geesthacht werden die bisher von der Linie 8890 geleisteten Fahrten in die Oberstadt übernommen.


Linie 8890 Linie 639
Die Linie 8890 wird neu gestaltet. Künftig gibt es für die „oberen“ Ortsteile von Escheburg und Börnsen jeweils eigene Fahrten Richtung Bergedorf. Einige Fahrten aus Escheburg enden dabei bereits am Speckenweg. Es kann jedoch an der neu eingerichteten Haltestelle Rothenhauschaussee 243 direkt in den nachfolgenden Bus aus Börnsen umgestiegen werden. Es entfällt somit für Fahrten aus Escheburg der Umweg über Neu Börnsen.

Börnsen und Escheburg werden jetzt auch an Sonn- und Feiertagen angefahren.

Die neue Haltestelle Rothenhauschaussee 243 wird von der dort ebenfalls verkehrenden NachtBus-Linie 639 mitbedient.

In Geesthacht gehen die Fahrten in die Oberstadt zur Linie 8800 über. Die Linie 8890 beginnt und endet künftig am ZOB.


Linie 602
Die NachtBus-Linie 602 wird mit allen Fahrten von Rathausmarkt weiter durch die HafenCity und über Oberhafenbrücke und Banksstraße nach Rothenburgsort zum neuen Endpunkt Kraftwerk Tiefstack verlängert. Damit wird der Stadtteil Rothenburgsort an das NachtBus-Netz angeschlossen.


Linie 626
Die Linie 626 wird in Friedrichsgabe kleinräumig in der Linienführung verändert wegen der Aufhebung des Bahnübergangs Friedrichsgaber Weg und der Eröffnung der verlängerten Oadby-and-Wingston-Straße.


Linie 627
Die erste Fahrt beginnt künftig eine Stunde früher um 1.01 Uhr ab S-Poppenbüttel. Die Haltestelle Hammoorer Weg wird nicht mehr bedient. Die dortige Zahlgrenze wird nach Bf. Bargteheide verschoben.


Linie 648
Die Linie 648 wird zwischen Spechtweg und Burgweg auf den Linienweg der Linie 269 verschwenkt sowie von der Fritz-Reuter-Straße in die Klaus-Groth-Straße. Außerdem wird Bf. Ahrensburg angefahren.


Linie 658
Die Zahlgrenze Bf. Ahrensburg/Hamburger Straße wird aufgehoben.


Linie 619
Die Linie 619 fährt in der Woche nicht mehr nach Neuschönningstedt, sondern endet bereits Glinde,Am Sportplatz. Die Rückfahrten beginnen Glinde,Markt. Am Wochenende wird Ohe regelmäßig bedient.


Linie 62
Auch Richtung Finkenwerder halten nun alle Fahrten am Bubendey-Ufer.


Linie 72
Die beiden ersten Fahrten von Arningstraße nach Landungsbrücken fahren über Elbphilharmonie.


Haltestellen in Hoisbüttel und Bünningstedt

Auf Wunsch der Gemeinde Ammersbek werden bei sämtlichen Haltestellen die Ortsangaben Hoisbüttel und Bünningstedt durch Ammersbek ersetzt.


Neues zum Fahrplanwechsel

Startseite Nach Oben

© 2017 · Ingo Lange · · Impressum